SOMMERFERIEN

Am Freitag beginnen die Sommerferien in NRW. Die Kinder werden nach der 3. Stunde um 10:40 Uhr entlassen. Wir wünschen allen Kindern und Familien schöne und erholsame Ferien. Bleiben Sie gesund. Wiederbeginn des Unterrichts ist am 18.8.2021. Unsere neuen Erstklässler werden am 19.8.2021 eingeschult.

02.06.2021

Bescheinigungen über Corona-Testungen in Schulen

Seit dem 17.05. führen wir an der Johannesschule Pooltestungen (PCR-Tests) durch.

Die Schulen können jetzt auf Wunsch eine Negativ-Bescheinigung erteilen, immer am Folgetag nach Auswertung des Labors. Hinweis: Nur wenn der Wunsch morgens schriftlich über das Mitteilungsheft angefordert wird, können wir eine Bescheinigung mitgeben.

M. Erdmann (Schulleitung)

27.05.2021

Präsenzunterricht ab 31. Mai 2021

Ab Montag, 31. Mai Präsenzunterricht für alle

Wenn an fünf aufeinanderfolgenden Tagen die Inzidenz<100 liegt, folgt am übernächsten Tag vollständiger Präsenzunterricht, egal welcher Wochentag das ist.

  • Das Tragen einer Maske am Sitzplatz ist weiterhin notwendig.
  • Zwei Mal pro Woche nehmen alle Schüler am Lolli-Test teil (alternativ Bürgertestnachweis oder Nachweis einer überstandenen Coronaerkrankung).

Wiederaufnahme der Ganztags- und Betreuungsangebote

  • OGS-Betrieb und ÜBM werden wieder in vollem Umfang aufgenommen.

Sportunterricht

Sportunterricht kann unter Beachtung der einschlägigen Hygienevorgaben wieder aufgenommen werden, allerdings in der Regel im Freien.

Wir freuen uns am Montag wieder alle Kinder in der Schule begrüßen zu dürfen!

Hallo liebe Schulanfänger,

im Sommer ist es soweit und ihr seid richtige Schulkinder. Damit ihr unsere Schule auch schon ein bisschen kennenlernen könnt, hat unsere liebe Frau Brockmeyer ein kleines Video für euch gedreht. Gemeinsam mit dem Zwerg Albert zeigt sie euch die Johannesschule.

Das Video findet ihr hier.

Wir freuen uns schon riesig darauf, euch kennenzulernen!

 

 

14.04.2021

Testpflicht

Ab 12.04.2021 wird es eine grundsätzliche Testpflicht mit wöchentlich zweimaligen Tests für Schülerinnen und Schüler geben. Nur wer zwei Mal wöchentlich ein negatives Testergebnis vorweisen kann, kann am Präsenzunterricht teilnehmen.

  • Nimmt ihr Kind an der Schule an den Lolli-Tests teil, haben Sie Ihre Pflicht zur Testung erfüllt. Sie müssen nichts mehr machen.
  • Alternativ ist es möglich, die negative Testung durch eine Teststelle schriftlich nachzuweisen (Bürgertest), die höchstens 48 Stunden zurückliegt.
  • Schülerinnen und Schüler, die der Testpflicht nicht nachkommen, können nicht am Präsenzunterricht teilnehmen. Die Nichtteilnahme an den Selbsttests stellt eine Schulpflichtverletzung dar. Schülerinnen/Schüler haben dann keinen Anspruch auf Distanzunterricht.

Positiv getestete Kinder müssen sich in Quarantäne begeben und einen PCR-Test durchführen lassen. Eine erneute Teilnahme am Unterricht ist dann erst mit einem negativen PCR-Test möglich.

Alle weiterführenden Informationen sind Ihnen per Elternbrief 15 zugesandt worden. Ebenso enthält das Lernpaket, welches Sie am Dienstag erhalten, eine Kurzanleitung.

Weitere Informationen zum Testen finden Sie auf der Seite des Ministeriums:

https://www.schulministerium.nrw/selbsttests

M. Erdmann
(Rektorin)

22.01.2021

Zur Information

Änderung der Öffnungszeiten:

Das Sekretariat ist montags - freitags täglich von 7.30 Uhr - 10.00 Uhr besetzt.
Frau Ackermann wird bis auf weiteres Frau Gausemeier vertreten.

Informationen zu Urlaubsreisen in Risikogebiete

Liebe Eltern,

die Herbstferien werden von vielen dafür genutzt, eine Auszeit in den Bergen oder an der See zu nehmen oder Familien im Ausland zu besuchen. Aufgrund der aktuellen Entwicklung möchten wir Sie darüber informieren, dass für Reiserückkehrer aus Risikogebieten besondere Regelungen gelten:

Wenn Sie aus einem Risikogebiet zurückkehren, gilt für Sie die Quarantänepflicht. Sollten Kinder trotz Quarantänepflicht zur Schule kommen, so wird ein Verbot ausgesprochen, das Schulgelände zu betreten. In der Quarantänezeit sind Ihre Kinder zu Hause zu betreuen. Dies stellt keine Schulpflichtsverletzung dar. Ihre Kinder bekommen in diesem Fall Lernpakete von der Schule gestellt. Dies gilt solange, wie das Gesundheitsamt es für den individuellen Fall festlegt. Im Falle eines Schulversäumnisses ist die Schule umgehend zu benachrichtigen und eine schriftliche Begründung einzureichen.

Diese Regelung ist im Sinne aller an Schule Beteiligten und wir bitten dringlichst um Beachtung!

Wir wünschen allen erholsame Herbstferien und hoffen auf einen geregelten Schulbetrieb nach den Ferien.

Betreuungsmöglichkeiten an pädagogischen Tagen oder in den Ferien

Liebe Eltern,

in den Ferien, an beweglichen Ferientagen und an pädagogischen Tagen haben Sie die Möglichkeit, Ihre Kinder in der OGS betreuen zu lassen. Es entstehen Kosten von 10€ pro Tag (inkl. Mittagessen). Im Falle eines Betreuungswunsches melden Sie sich bitte rechtzeitig bei Frau Grenz oder Frau Kipp-Schawe: 02583/303946.

Erkrankung von Kindern in Coronazeiten

Liebe Eltern,

wir nähern uns langsam der Erkältungszeit und es herrscht Unsicherheit darüber, wie Sie als Eltern verfahren sollen, wenn Ihr Kind krank wird. Das Ministerium hat uns hierzu folgendes Schaubild zur Verfügung gestellt, welches Ihnen helfen soll. Das Schaubild finden Sie hier auch nochmal als PDF zum Ausdrucken.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen
Ich stimme zu